Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die durch eigene Projekte zu mehr Chancengerechtigkeit beiträgt.

Lesekreis für geflüchtete Kinder

Häufig haben Kinder mit Flucht- oder Migrationsbiografie noch Schwierigkeiten beim Lesen.

Seit letztem Jahr knüpfen wir wieder an unseren Lesekreis an, der seit Beginn der Pandemie pausiert hat.

Dazu sind wir eine Kooperation mit der Bücherhalle Barmbek eingegangen, die uns einen Raum in der Kinderbibliothek zur Verfügung stellt und uns bei der Ansprache von Eltern und Kindern unterstützt . Unsere Mentorin hat dann regelmäßig einer Gruppe von Kindern vorgelesen und sie ermutigt, auch selbst zu lesen und so ihre Lesekompetenz zu stärken.

Inzwischen haben wir das Projekt auf die Stadtteilbücherhallen in Billstedt und Steilshoop ausgeweitet. In Barmbek gibt es inzwischen einen Wechsel der Ehrenamtlichen und aufgrund der großen Nachfrage voraussichtlich bald einen zweiten wöchentlichen Termin.

„Die Kids waren so fröhlich und aufgeschlossen heute, das war richtig schön. Man merkt richtig, dass sie sich wohl fühlen und mittlerweile auch untereinander connecten.“

Anna – Mentorin im Lesekreis Billstedt

Für uns ist der Lesekreis in vielerlei Hinsicht so wertvoll – durch die Zusammenarbeit mit den Stadtteilbücherhallen stärken wir nicht nur die Sichtbarkeit des Vereins, sondern auch unsere Reichweite bei den Familien, die wir mit unseren Angeboten unterstützen wollen. Für die Ehrenamtlichen bietet der Lesekreis eine Möglichkeit des strukturierten und zeitlich gut kalkulierbaren ehrenamtlichen Engagements. So konnten wir viele engagierte Menschen für unseren Lesekreis gewinnen.

Unsere Projekte sollen dabei helfen, Chancen gleicher zu machen und gerechter zu verteilen.

Soziale Gerechtigkeit fördern

Unsere Gründe für unser Engagement sind sehr vielfältig. Im Mittelpunkt stehen für uns Chancengerechtigkeit und Chancengleichheit für alle Menschen. Wir setzen uns ein gegen Benachteiligung und für die Unantastbarkeit der Menschenwürde.

Unsere Vision ist eine chancengleiche und chancengerechte Welt

bee4change wurde im Frühjahr 2015 von einer Gruppe von Student*innen in Hamburg gegründet, um neben Studium, Arbeit und Freizeit eigens konzipierte Projekte zu initiieren und damit einen persönlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten.